Herrad Schenk

Home Home
Home
Lesungen - Vorträge Lesungen - Vorträge
Lesungen - Vorträge

Die Unkündbarkeit der Verheißung

Der Roman beschreibt die Geschichte einer lebenshungrigen und lebenslustigen Frau zu zwei Männern. Die Erzählerin lebt seit langem mit einem Freund zusammen, als sie sich während einer Arbeitskrise in eine wilde Affäre mit einem Dozenten und Idol ihrer Studententage einlässt. Der wichtigste Mann in ihrem Leben aber ist der verstorbene Vater, mit dem sie sich aufgrund der Dreieckssituation neu auseinandersetzen muss. Schrittweise nähert sie sich dem Vater und kann sich so von der Angst, sein Scheitern wiederholen zu müssen, befreien.

"Ein frisches und faszinierendes Buch, komisch, manchmal traurig und schwermütig: die augenscheinlich autobiographische Geschichte einer Autorin, die mit der Fähigkeit zur Selbstironie und zur Distanz gegenüber den eigenen Schwierigkeiten auch die Hoffnung auf die Bewältigung ihrer Probleme möglich macht."
Stuttgarter Nachrichten